across

across

von Silvia Berger
16.02.2017
Since the word hit me, at night the dead stand at my doorstep and wave to me. Some of them are grinning mischievously. Like Great Aunt Frieda, whose rather pursed lips remain in my memory. She was worried about her carpets when we kids came to visit. Before we could ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Affari di famiglia

Affari di famiglia

von Nicole Makarevicz
16.02.2017
Che abbia sposato te, una di città, non gliel’hanno mai perdonato. Era il miglior partito del paese, un bel giovane che ha fatto girare la testa a donne e ragazze. Suo padre il proprietario del negozio del paese, lo zio, celibe e senza figli, l’unico oste.
>> Ganze Geschichte lesen
 
Black in Kigali, Grey in Koblenz

Black in Kigali, Grey in Koblenz

von Gregor Schürer
16.02.2017
He always had the lights on. I could tell by observing the windows. It didn’t matter at what time I looked up to him, the shades were neither down nor were the curtains drawn. And the lights were always burning bright. Regardless if I came back at 5 in the morning ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Compote or History is Made

Compote or History is Made

von Markus Köhle
16.02.2017
Oma had a thing for stones: gems, kidney stones, gall stones. Opa was a stonemason. Oma always used to say: “Whomever sits in the warehouse should not throw stones, or else the warehouse will turn into a stone pile.”

Oma also liked to say: “It’s better to ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Cose preziose

Cose preziose

von Verena Frasnelli
16.02.2017
Piccole perle rosse zampillano nel silenzio del mattino. La collana è rotta. Ann Sophie si inginocchia sul pavimento della cucina e vuole raccoglierle. Subito le viene in mente una frase della favola che aveva raccontato ai suoi bambini un’infinità di volte: “Le buone ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
dall’altra parte

dall’altra parte

von Silvia Berger
16.02.2017
Da quando la parola mi ha colpito, di notte i morti stanno sulla mia soglia e mi fanno cenno con la mano. Alcuni di loro sorridono con aria furbetta. Così la prozia Frieda, della quale mi ricordo le labbra per lo più serrate. Era in ansia per i tappeti, quando noi ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Hella redet mit den Toten

Die Hella redet mit den Toten

von Michael Wenzel
16.02.2017
Die Hella hat man im Dorf als besonders aufmüpfig und kratzbürstig angeschaut ‒ was ungefähr das Schlimmste ist, um einen Mann abzukriegen.
Denn wenn e Frauenzimmer scho alls besser weiß und ständig dreinred, was braucht die noch e Mannsbild? Eine Frage, die ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Identitätsfrage

Die Identitätsfrage

von Stephan Gräfe
16.02.2017
Die Zeit versickerte in einem Irish Pub; es war noch eine gute Stunde bevor der Barkeeper Feierabend machen konnte. Unter der Woche, gerade an den Donnerstagen, lief der Betrieb schleppend. Und so lungerten auch in dieser Nacht lediglich zwei Stammkunden im rauchigen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Familienangelegenheiten

Familienangelegenheiten

von Nicole Makarevicz
16.02.2017
Dass er dich geheiratet hat, eine aus der Stadt, das haben sie ihm nie verziehen. Er war die beste Partie im Ort, ein fescher Bursch, der Mädchen und Frauen den Kopf verdreht hat. Sein Vater der Inhaber des Dorfladens, der Onkel, ledig und kinderlos, der einzige ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Family Business

Family Business

von Nicole Makarevicz
16.02.2017
That he married you, a city woman: they never forgave him for that. He was the best catch in town, a good-looking guy who turned the heads of girls and women. His dad was the owner of the local store, his uncle, a childless bachelor, the only innkeeper.

He ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Hella parla con i morti

Hella parla con i morti

von Michael Wenzel
16.02.2017
In paese Hella passava per essere oltremodo indocile e scorbutica ‒ più o meno il peggio per rimediare un uomo.

Perché se una femmina sa già sempre tutto e si intromette di continuo, allora a che cosa le serve un uomo? Una domanda che si risponde da sé e, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Hella Talks with the Dead

Hella Talks with the Dead

von Michael Wenzel
16.02.2017
Hella was looked down upon throughout the village for being particularly defiant and crabby, which is arguably the worst way to find a husband.

If a “witch” is a know-it-all and is constantly interrupting, why does she even need a hubby?

>> Ganze Geschichte lesen
 
hinüber

hinüber

von Silvia Berger
16.02.2017
Seit das Wort mich getroffen hat, stehen nachts die Toten an meiner Schwelle und winken mir zu. Zum Teil verschmitzt lächelnd. So Großtante Frieda, deren eher zusammengepresste Lippen mir in Erinnerung sind. Sie hatte Angst um die Teppiche, wenn wir Kinder zu Besuch ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il nostro caffè

Il nostro caffè

von Martina Berscheid
16.02.2017
Nell’aria c’è l’odore della mia infanzia, sa di caffè, Butterstreusel e cannella. Come allora sono seduta al tavolo rotondo accanto al ficus.

Mi mancano l’acciottolio dei piatti, il fruscio dei giornali, il mormorio delle voci e le risate. Il silenzio ha ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Kompott oder Geschichte wird gemacht

Kompott oder Geschichte wird gemacht

von Markus Köhle
16.02.2017
Oma hatte es mit Steinen: Edelsteine, Nierensteine, Gallensteine. Opa war Steinmetz.
Oma sagte immer: „Wer im Lagerhaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen, sonst folgt auf das Lagerhaus bald der Steinhof.“
Oma sagte auch gerne: „Lieber bei einigen einen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Kostbarkeiten

Kostbarkeiten

von Verena Frasnelli
16.02.2017
Kleine rote Perlen sprudeln in die Stille des Morgens. Die Halskette ist gerissen. Ann Sophie kniet sich auf den Küchenboden und will sie auflesen. Prompt kommt ihr ein Satz aus dem Märchen in den Sinn, das sie ihren Kindern unzählige Male erzählt hatte: Die Guten ins ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
La cimice

La cimice

von Angela Kreuz
16.02.2017
>> Ganze Geschichte lesen
 
La questione dell’identità

La questione dell’identità

von Stephan Gräfe
16.02.2017
Il tempo svaporava lentamente in un irish pub; mancava ancora un’ora buona prima che il barista potesse staccare. Durante la settimana, soprattutto il giovedì, c’era poco movimento. E così anche quella notte nella foschia fumosa dell’angolo più appartato ciondolavano ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Nero a Kigali, grigio a Coblenza

Nero a Kigali, grigio a Coblenza

von Gregor Schürer
16.02.2017
Aveva sempre la luce accesa. Lo potevo vedere dalle finestre. Non importa quando guardassi su da lui, le tende non erano mai tirate, le tapparelle mai abbassate. E c’era sempre luce. Che rincasassi dal turno di notte alle cinque del mattino o da quello pomeridiano alle ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Our Café

Our Café

von Martina Berscheid
16.02.2017
The scent of my childhood lingered in the air: coffee, butter crumbs and cinnamon. How I once sat at the round table next to the rubber tree. I miss the clatter of the plates, the rustling of the newspapers, the murmur of voices and laughter. Silence had settled down ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Raum ohne Tür

Raum ohne Tür

von Lisa Echcharif
16.02.2017
Ihre Bank ist frei. Noura atmet auf. Wann immer Wetter und Abwesenheit anderer es erlauben, nimmt sie diesen Platz ein. Mittagspause im sicheren Hafen. Nach der Flucht aus Syrien bedeutet sogar eine gewöhnliche, aber gewohnte Parkbank Sicherheit. Noura setzt sich, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Room Without a Door

Room Without a Door

von Lisa Echcharif
16.02.2017
Her bench is empty. Noura sighs with relief. Whenever the weather and the absence of other people permit it, she takes this seat. Lunchbreak in a safe harbour. After the escape from Syria, even an ordinary, yet familiar park bench conveys safety. Noura sits back and ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Schwarz in Kigali, grau in Koblenz

Schwarz in Kigali, grau in Koblenz

von Gregor Schürer
16.02.2017
Ständig hatte er das Licht an. Ich konnte das an den Fenstern sehen. Egal, wann ich zu ihm hochsah, nie waren die Vorhänge zugezogen, nie die Rollläden heruntergelassen. Und immer brannte Licht. Ob ich morgens um fünf vom Nachtdienst nach Hause kam oder abends um neun ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Stanza senza porta

Stanza senza porta

von Lisa Echcharif
16.02.2017
La sua panchina è libera. Noura tira un sospiro di sollievo. Ogni volta che il tempo e l’assenza di altri lo consentono, occupa questo posto. Pausa pranzo in un porto sicuro. Dopo la fuga dalla Siria, persino una comune ma consueta panchina del parco significa ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Stink Bugs

Stink Bugs

von Angela Kreuz
16.02.2017
„Jemand sollte das Fliegengitter schließen.“
Mrs. Anderson thronte stocksteif in ihrem Sessel und starrte auf eine Wanze. Sie ekelte sich vor diesem Insekt. Der Panzer hatte die Farbe von abgestandenem Mokka, in dem saure Milchflocken schwammen. Unvermittelt flog ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
The Identity Question

The Identity Question

von Stephan Gräfe
16.02.2017
Time thickened in an Irish pub; it would be another hour or so before the barkeeper could close up and call it a night. During the week, especially on Thursday, business was very slow. On this night, only two regulars were lounging in the smoky back corner sunk in a ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Treasures

Treasures

von Verena Frasnelli
16.02.2017
Small red pearls tumble in the morning’s silence. The necklace broke. Ann Sophie kneels on the kitchen floor and starts to pick them up. Immediately a sentence falls into her head from a fairy tale that she told her children countless times: The good ones in the bowl, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Unser Café

Unser Café

von Martina Berscheid
16.02.2017
In der Luft hängt der Geruch meiner Kindheit, nach Kaffee, Butterstreuseln und Zimt. Wie damals sitze ich an dem runden Tisch neben dem Gummibaum.
Ich vermisse das Klappern der Teller, das Rascheln von Zeitungen, das Stimmengemurmel und Lachen. Stille hat sich ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
A Leap of Thought

A Leap of Thought

von Katharina Lankers
05.04.2016
A warm aroma of lemons surrounded her. Behind the panorama window, a thoroughly rested sun shone radiantly across rich green clearings and silvery mountain peaks: the perfect backdrop for this day! Paula stretched herself indulgently on her sauna lounge chair and ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
A Woman like a Mountain, that Flies

A Woman like a Mountain, that Flies

von Jeannine Meighörner
05.04.2016
There are people who seem to be born as a whim of creation. An irony. Often they’re the ones who wish for a simple existence, carrying the soul of a child. A mountain child.
“Mountains do not come together, but people do!” say the people from Ridnaun in South ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Azzurro arcobaleno

Azzurro arcobaleno

von Christine F. Wagner
05.04.2016
“Nadine, prendi subito il piumone dal parapetto!” esclama la madre. Quel tono a Nadine non piace per niente. Come sono belle, le piume che si librano e volano via. Una dopo l’altra si staccano dal piumone e, sospinte da un energico colpo di vento, fluttuano verso ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Vogelhäuschen am Arganier

Das Vogelhäuschen am Arganier

von Nadia Rungger
05.04.2016
Der Herr schaut aus dem Zugfenster, ein Jackett auf dem Schoß und eine schwarze Tasche zwischen den Füßen. Er lässt Dörfer, Kirchtürme und Apfelplantagen an sich vorbeiziehen. Er weiß, woher er kommt, und er weiß, wohin er geht und wie man das Leben genießt. Ich sitze ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Auflösung

Die Auflösung

von Maria Matheusch
05.04.2016
Seit fünf Minuten ließ er sein Gesicht so tief in den dampfenden Teller hinein hängen, dass es für die Gaffer im Supermarktrestaurant den Anschein hatte, er wolle die Suppe inhalieren, statt sie zu auszulöffeln. Ein glasig schimmernder Tropfen hatte sich während dieser ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Eine Frau wie ein Berg, der fliegt

Eine Frau wie ein Berg, der fliegt

von Jeannine Meighörner
05.04.2016
Es gibt Menschen, die scheinen einer Laune der Schöpfung entsprungen zu sein. Einer Ironie. Oft sind es jene, die sich ein einfaches Dasein wünschen, die Seele eines Kindes in sich tragend. Eines Bergkindes.

„Berge kommen nicht zueinander, aber ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Es könnte alles so leicht sein

Es könnte alles so leicht sein

von Julia Uding
05.04.2016
Es war Anfang September, nachts schon kühl, und wir fuhren in die Wälder. Am meisten freute ich mich auf den Sternenhimmel. Denn da draußen gab es sie noch: die Sterne. In der Stadt vermisste ich sie oft.
Wir kamen an und unsere Blockhütte auf Stelzen bot: ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Everything Could Be So Light and Easy

Everything Could Be So Light and Easy

von Julia Uding
05.04.2016
It was the beginning of September with nights turning cool, and we drove into the woods. I was looking forward to the starry night sky the most. Way out where we were going you could still see them, the stars. I often missed them in the city.
We arrived and our ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Gedankensprung

Gedankensprung

von Katharina Lankers
05.04.2016
Warmer Zitronenduft umgab sie. Hinter der Panoramascheibe strahlte eine ausgeschlafene Sonne auf sattgrüne Hänge und silberne Berggipfel: die perfekte Kulisse für diesen Tag! Paula räkelte sich genüsslich auf ihrer Saunaliege undkuschelte sich in den weichen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
La casetta degli uccelli sull'argan

La casetta degli uccelli sull'argan

von Nadia Rungger
05.04.2016
L’uomo guarda fuori dal finestrino del treno, una giacca in grembo e una borsa nera fra i piedi. Si vede passare davanti paesi, campanili e meleti. Sa da dove viene e sa dove va, e come ci si gode la vita. Io siedo di fronte a lui e fisso la mia immagine confusa ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Lieve, Grave

Lieve, Grave

von Edith Senkel
05.04.2016
La cenere non era pesante. Trasportabile, pensò, sarà pur sopportabile.

Gli occhi di lei. Grandi, azzurri, niente lacrime. Uno sguardo.
Vecchie mani rugose, intrecciate le une nelle altre, fisse, insolitamente fisse.
“Vieni su con me!” aveva ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Lunedì al mare

Lunedì al mare

von Jürgen Flenker
05.04.2016
Un lunedì d’estate incontrai Dio sulla sua bicicletta. Eravamo su un argine non lontano da Cuxhaven e Dio sembrava avere fretta, perché pedalava con gran lena, e le sue gote risplendevano rotonde e forti nel sole. I suoi capelli, di un bianco candido come c’era da ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Marie, estate 1942

Marie, estate 1942

von Daniel Mylow
05.04.2016
Benché anche stavolta fossi partito per R. in un determinato giorno del luglio 1979 a una determinata ora, non ci arrivai mai veramente. Nella mia penultima vita era più facile. Allora potevo volare, diceva mia nonna.
Sono alla finestra e guardo volare gli ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Marie, Sommer 1942

Marie, Sommer 1942

von Daniel Mylow
05.04.2016
Obwohl ich auch diesmal an einem bestimmten Tag im Juli 1979 zu einer bestimmten Zeit nach R. abgereist war, kam ich dort nie wirklich an. In meinem vorletzten Leben war das leichter. Da konnte ich fliegen, sagte meine Großmutter.
Ich stehe am Fenster und schaue ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Mondays by the sea

Mondays by the sea

von Jürgen Flenker
05.04.2016
On a Monday in summer, I met God on his bicycle. It was on a levee near Cuxhaven, and God seemed to be in a rush, since he was bearing down hard on the pedals and his calf muscles shone round and powerful in the sun. His hair, as expected, was snow white and the blue ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Montags am Meer

Montags am Meer

von Jürgen Flenker
05.04.2016
An einem Montag im Sommer traf ich Gott auf seinem Fahrrad. Es war auf einem Deich unweit von Cuxhaven, und Gott schien es eilig zu haben, denn er trat fest in die Pedale, und seine Waden glänzten rund und kräftig in der Sonne. Sein Haar, das wie erwartet schlohweiß ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Piscina

Piscina

von Gabriele Korn
05.04.2016
Margret allunga l’alluce nell’acqua. Lo ritrae con un sussulto come se l’avesse morsa un pesce. Freddissima.

Dai, non fare così, si dice. Buttati dentro e muoviti, sarà questione di un attimo.

Procede tastoni, di spalle, scendendo i tre pioli ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Potrebbe essere tutto così facile

Potrebbe essere tutto così facile

von Julia Uding
05.04.2016
Era l’inizio di settembre, di notte già fresco, e andammo nei boschi. La cosa che amavo di più era il cielo stellato. Là fuori, infatti, c’erano ancora: le stelle. In città mi mancavano spesso.
Arrivammo e la nostra palafitta in legno non aveva nulla da offrirci ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Quite, easily,very, hard

Quite, easily,very, hard

von Edith Senkel
05.04.2016
Ashes were not heavy. They can be carried, he thought; he should be able to handle that.
Her eyes. Big, blue, no tears. A look.
Old wrinkled hands, clasped together tightly, unusually tight.
“Go up there with me!” she had said.
He knew it then ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Rainbow Blue

Rainbow Blue

von Christine F. Wagner
05.04.2016

“Nadine, take the comforter away from the railing right now!” calls her mother. That tone Nadine likes the least. It’s so beautiful how the feathers glide away. One after the other detaches itself from the comforter and, carried by a strong gust of wind, floats ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Regenbogenblau

Regenbogenblau

von Christine F. Wagner
05.04.2016
„Nadine, nimm sofort das Federbett von der Brüstung!“, ruft die Mutter. Den Ton mag Nadine am wenigsten. Wie schön die Federn dahingleiten. Eine nach der anderen löst sich aus dem Federbett und schwebt von einem kräftigen Windstoß getragen luftigen Höhen entgegen. Wie ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Schwimmbad

Schwimmbad

von Gabriele Korn
05.04.2016
Margret streckt den großen Zeh ins Wasser. Zuckt zurück, als ob ein Fisch sie gebissen hätte. Verdammt kalt.

Stell dich nicht so an, redet sie sich zu. Einfach rein und bewegen, dann geht es schon.

Sie tastet sich rückwärts die drei ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Solution

Solution

von Maria Matheusch
05.04.2016
For the past five minutes his face hung so closely to his steamy soup that for the gapers in the supermarket restaurant it looked like he wanted to inhale the soup rather than eat it. A glassy, shimmering drop had by now gathered on the tip of his nose and was ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Soluzioni

Soluzioni

von Maria Matheusch
05.04.2016
Da cinque minuti teneva il viso sospeso così vicino al piatto bollente che ai curiosi nel ristorante del supermercato dava l’impressione di volerla inalare, la minestra, invece di mangiarla col cucchiaio. Durante quei minuti si era raccolta sulla punta del suo naso una ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Swimming Pool

Swimming Pool

von Gabriele Korn
05.04.2016
Margret dips her toe into the water. She jerks it out, as though a fish had bitten it. Damn cold.
What is wrong with you, she says to herself. Simply get in and move, then it will be alright.
She feels her way backwards down the three metal steps that lead ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

The Birdhouse in the Argan Tree

von Nadia Rungger
05.04.2016
The man looks out of the train window, his jacket across his lap and a black bag between his feet. He lets the villages, church steeples and apple orchards pass by. He knows where he comes from and he knows where he is going and how one enjoys life. I am sitting across ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Una donna come una montagna che vola

Una donna come una montagna che vola

von Jeannine Meighörner
05.04.2016
Ci sono persone che sembrano uscite da un ghiribizzo della creazione. Da un’ironia. Spesso sono quelle che desiderano un’esistenza semplice, che portano in sé l’anima di un bambino. Di un bambino di montagna.

“Le montagne non vanno le une verso le altre, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Viel, leicht, ganz, schwer

Viel, leicht, ganz, schwer

von Edith Senkel
05.04.2016
Asche war nicht schwer. Tragbar, dachte er, das muss doch zu ertragen sein.

Ihre Augen. Groß, blau, keine Tränen. Ein Blick.
Alte Runzelhände, ineinander verschränkt, fest, ungewohnt fest.
„Geh hinauf mit mir!“, hat sie gesagt.
Da wusste ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Voli del pensiero

Voli del pensiero

von Katharina Lankers
05.04.2016
Era circondata da un caldo profumo di limone. Oltre la vetrata panoramica un sole fresco di sonno splendeva su declivi verde intenso e cime argentee: lo scenario perfetto per quella giornata! Paula si crogiolava con gusto sulla sdraio nel reparto sauna, coccolandosi ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

über : löcher & nichts

von karolin pfeffer
30.09.2015
So, wie du dich langsam. Ganz langsam. Von dir selbst und der Welt zurückziehst. So geht auch der Weg zurück. Langsam. Langsamer als dir dann lieb und recht ist. Bloss. Das blöde ist. Fallen ist leichter als Aufstehen. Oder hochziehen. Oder heraus ziehen. Denn meist ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Paradise

Paradise

von Britta Bendixen
04.05.2015
“Name? Age? Nationality?”
“Frank Fischer. 54 years old. Germany.”
“Cause of death?”
“I … uh, well, heart attack.”
“Here.” The Welcoming Angel hands him a name card with a safety pin and Frank tries to pin it on his jacket.
“Is this going ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
The End

The End

von Benjamin Tietjen
04.05.2015
On the terrace in front of the timbered house, a man sits and reads Hamsun’s “Mysteries” as a waitress comes by and asks him if he would like a coffee.
“With pleasure, Anne,” he says and looks up from his book.
Shortly after the woman has left the scene and ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Bathing in the Moor

Bathing in the Moor

von Renate Wutte
12.04.2015
The key fit. Easier than she thought, it turned in the lock and the door sprang open. The smell of warm wood greeted her; she was welcomed.

The neighbour had offered her the small cabin high up on the mountain. Modest, but complete with all the necessities ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Coastal Hike

Coastal Hike

von Gabriele Korn
12.04.2015
He always has a 50 metre head start. I often stand still, looking out over the water. Sail boats on a sea that looks like unironed blue silk. My pace is clearly slower than his.

One can see all the way over to Split. See houses coloured like vanilla ice ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Bad im Moor

Das Bad im Moor

von Renate Wutte
12.04.2015
Der Schlüssel passte. Leichter als gedacht drehte er sich im Schloss und die Tür sprang auf. Der Duft von warmem Holz empfing sie; sie war willkommen.
Die Nachbarin hatte ihr die kleine Hütte oben am Berg angeboten. Bescheiden war sie, aber mit dem Nötigsten ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Blatt

Das Blatt

von Susanne Brandt
12.04.2015
Übermorgen bin ich zurück, hatte er seinen Freunden am Abend gesagt.
Dann versuchte er ein paar Stunden zu schlafen, stand früh auf, packte seinen Rucksack und ging die Straße bergab zum Seeufer.
Wäre er die ersten Kilometer mit dem Bus gefahren, hätte ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Ende

Das Ende

von Benjamin Tietjen
12.04.2015
Auf der Terrasse vor dem Fachwerkhaus sitzt ein Mann und liest in Hamsuns „Mysterien“, als die Kellnerin ihn fragt, ob er einen Kaffee möchte.
„Gerne, Anne“, sagt der Mann und schaut dabei von seinem Buch hoch.
Kurz nachdem die Frau die Kulisse verlässt und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Schlittenfahrt

Die Schlittenfahrt

von Kerstin Weinberg
12.04.2015
„Opa“ schreit die Hannah, damit der Opa was hört mit seinem Hörgerät und stupft ihn in den Rücken „Opa, wann machen wir denn jetzt endlich unsere Schlittenfahrt! Du hast’s versprochen!“
„Da musst Du mich nicht gleich so anbrüllen, ich bin doch nicht taub“, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Hasenzeit

Hasenzeit

von Christine F. Wagner
12.04.2015
Ich schwebe!
Ein Kribbeln unterm Brustbein, im Bauch, in den Beinen.
Ich erinnere mich, wie ich als Kind mit dem Hubschrauber vom Berg geholt werden musste. Bänderriss. So fühlt sich das Gleiten mit der Gondel an.
Ich konzentriere mich auf meinen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il bagno nella torbiera

Il bagno nella torbiera

von Renate Wutte
12.04.2015
La chiave era giusta. Girava nella serratura più facilmente del previsto, la porta si aprì di colpo. Il profumo del legno tiepido la accolse; era la benvenuta.
La vicina le aveva offerto la baita su in montagna.
Era modesta ma fornita del necessario, tanto ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il cucchiaio dell’amore

Il cucchiaio dell’amore

von Jens Laloire
12.04.2015
Ieri per caso in centro ho incontrato un vecchio amico che non vedevo da diversi anni. A suo tempo stavamo per ore al pub a ragionare, a rimuginare su progetti comuni o a raccontarci delle nostre per lo più misere storie di donne, ma dopo l’università poco a poco ci ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il finale

Il finale

von Benjamin Tietjen
12.04.2015
Sul terrazzo dell’hotel a graticcio è seduto un uomo, sta leggendo Misteri di Hamsun, quando la cameriera gli chiede se desidera un caffè.
“Volentieri, Anne,” dice l’uomo alzando lo sguardo dal libro.
Poco dopo che la donna ha lasciato la scena e ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
IL LEPROTTO

IL LEPROTTO

von Christine F. Wagner
12.04.2015
Sto fluttuando!
Un formicolio sotto lo sterno, nella pancia, nelle gambe.
Ricordo quando da bambina mi dovettero venire a prendere in montagna in elicottero. Strappo ai legamenti. La stessa sensazione di quando si va in gondola, scivolando nell’acqua.
>> Ganze Geschichte lesen
 
Küstenwanderung

Küstenwanderung

von Gabriele Korn
12.04.2015
Fünfzig Meter Vorsprung hat er immer. Ich bleibe oft stehen, schaue aufs Wasser. Segelboote auf einem Meer, das aussieht wie ungebügelte blaue Seide. Mein Tempo ist deutlich langsamer als seines.

Bis hinüber nach Split kann man sehen. Zu Häusern in der ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Liebeslöffel

Liebeslöffel

von Jens Laloire
12.04.2015
Gestern traf ich in der Innenstadt zufällig einen ehemaligen Studienkollegen, den ich seit mehreren Jahren nicht gesehen hatte. Früher hatten wir beide oft stundenlang in Kneipen die Köpfe zusammengesteckt, über Projekten gebrütet oder einander von unseren meist ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Love Spoon

Love Spoon

von Jens Laloire
12.04.2015
Yesterday I accidentally ran into an old college friend of mine downtown, whom I had not seen for years. Back then we spent hours hanging out in local dives brooding over projects or telling each other about our mostly pitiful experiences with ladies, but after ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Paradies

Paradies

von Britta Bendixen
12.04.2015
Paradies

„Name? Alter? Herkunftsland?“
„Frank Fischer. 54 Jahre. Deutschland.“
„Todesursache?“
„Ich … äh, ja also, Herzinfarkt.“
„Hier.“ Der Empfangsengel überreicht ihm ein Schild mit einer Sicherheitsnadel und Frank versucht, es ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Paradiso

Paradiso

von Britta Bendixen
12.04.2015
“Nome? Età? Paese d’origine?”
“Frank Fischer. 54 anni. Germania.”
“Causa di morte?”
“Io… ehm, dunque, infarto cardiaco.”
“Tenga.” L’angelo all’ingresso gli porge una targhetta con una spilla di sicurezza e Frank cerca di fissarla alla giacca.
>> Ganze Geschichte lesen
 
Rabbit Time

Rabbit Time

von Christine F. Wagner
12.04.2015
I'm floating!
A tingling under the breastbone, in the belly and legs.
I remember how once as a child I had to be flown down from the mountain with a helicopter. Torn ligaments. That's how it feels to glide on the gondola.

I concentrate on my ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Storm on Weisskugel

Storm on Weisskugel

von Martha Miklin
12.04.2015
Twenty years ago I believed that time would stand still if I held my breath. My older sister had whispered this nonsense in my left ear during the stormy night of July 12, 1994 – we were on our way to the South Tyrolean Weisskugel, but because of the weather we were ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Tempesta sulla Palla Bianca

Tempesta sulla Palla Bianca

von Martha Miklin
12.04.2015
Vent’anni fa credevo che, se avessi trattenuto il respiro, il tempo si sarebbe fermato. La mia sorella maggiore mi aveva sussurrato nell’orecchio sinistro questa fesseria nella tempestosa notte del 12 luglio 1994. A causa del maltempo eravamo rimaste bloccate con altri ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
The Extraordinary Sled Ride

The Extraordinary Sled Ride

von Kerstin Weinberg
12.04.2015
“Grandpa!” Hannah shouts loudly so that her grandfather could hear her with his hearing aid and pokes him in the back. “Grandpa, when are we finally going to go sledding? You promised!”
“You don't need to yell at me; I'm not deaf,” counters Grandpa, holding his ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
The Leaf

The Leaf

von Susanne Brandt
12.04.2015
I'll be back the day after tomorrow, he had said to his friends that evening.
Then he tried to sleep for a few hours, got up early, packed his backpack and walked down the road to the shore of the lake.

If he had taken the bus for the first ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Una foglia

Una foglia

von Susanne Brandt
12.04.2015
Torno dopodomani, aveva detto ai suoi amici quella sera.
Poi cercò di dormire qualche ora, si alzò presto, preparò lo zaino e scese lungo la strada fino al lago.
Se per i primi chilometri avesse preso l’autobus sarebbe arrivato alla grotta in poco tempo. Ma ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Una passeggiata lungo la costa

Una passeggiata lungo la costa

von Gabriele Korn
12.04.2015
Ha sempre cinquanta metri di vantaggio. Spesso rimango ferma, guardo l’acqua. Barche a vela su un mare che pare di seta blu, sgualcita. La mia andatura è decisamente più lenta della sua.

Si riesce a vedere Spalato, sull’altra sponda. Case color gelato ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Una slittata speciale

Una slittata speciale

von Kerstin Weinberg
12.04.2015
„Nonno!“ urla Hannah affinché il nonno la senta con il suo apparecchio acustico, toccandolo delicatamente sulla schiena. “Nonno, ci andiamo sì o no a fare il giro in slitta? Me l’avevi promesso!”
“Cosa strilli, non sono mica sordo” protesta il nonno tappandosi ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Weißkugelsturm

Weißkugelsturm

von Martha Miklin
12.04.2015
Vor zwanzig Jahren ging ich davon aus, dass die Zeit stehen bleibt, wenn ich die Luft anhalte. Meine ältere Schwester hatte mir diesen Unsinn in der stürmischen Nacht des 12. Juli 1994 ins linke Ohr geflüstert – unwetterbedingt steckten wir auf dem Weg zum Südtiroler ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Destiny Game

Destiny Game

von Achim Amme
11.04.2015
I remember the day as though it were yesterday. It was summer and I was working as a young temporary employee in a clothing store. Suddenly he was standing in front of the large front window looking at me. I knew it at once: “That's him!”
I blew him a kiss and ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il filo rosso del destino

Il filo rosso del destino

von Achim Amme
11.04.2015
Ricordo quel giorno come fosse ieri. Era d’estate e io lavoravo come aiuto-commessa in un negozio di abbigliamento. All’improvviso me lo vedo davanti alla grande vetrina che mi guarda. Seppi subito: “È lui!”
Gli mandai un bacio e mi ritirai nel retro del negozio ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Schicksalsspiel

Schicksalsspiel

von Achim Amme
11.04.2015
Ich erinnere mich an den Tag, als ob es gestern gewesen wäre. Es war Sommer und ich arbeitete als junge Aushilfskraft in einem Modege-schäft. Plötzlich stand er vor der großen Fensterscheibe und sah mich an. Ich wusste sofort: „Der ist es!“
Ich warf ihm eine ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Carried Away

Carried Away

von Frederike Frei
19.02.2015
I have found a vacant compartment, close the thin, gray German train curtains to block out the excited luggage carriers in the corridor and take a seat at the window.
The opposing train on the tracks next to ours cast a shadow on my compartment, but that will ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
HIN & WEG

HIN & WEG

von Frederike Frei
19.02.2015
Ein freies Abteil habe ich gefunden, schotte mich mit dünnen, grauen DB-Vorhängen ab gegen die aufgeregten Kofferträger im Gang und stelle mich ans Fenster.
Der Gegenzug auf dem Nachbargleis verdunkelt mein Abteil, das wird sich gleich ändern. Mir gegenüber ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Trasporto assoluto

Trasporto assoluto

von Frederike Frei
19.02.2015
Sono riuscita a trovare uno scompartimento libero, mi metto al riparo dalla frenesia dei facchini nel corridoio scostando le tendine sottili e mi metto al finestrino.
Il treno sul binario accanto, che percorre la linea in direzione opposta, toglie la luce al mio ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Empathie

Empathie

von Raimund Kasten
11.02.2014
Er starrte auf den Begriff. Starrte, ohne zu begreifen. Warum nicht Sympathie? Besser noch Apathie. Aber ausgerechnet Empathie. Er schob das Blatt Papier von sich weg und stieß sich mit den Füßen ab, so dass sein Schreibtischstuhl mit Schwung zurück rollte.
Nach ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Prothesanos

Prothesanos

von Karin Lang
11.02.2014
“Nun geht es los”, denkt Barbara, als sich die Schleuse hinter ihr schließt. Die Stimme aus dem Lautsprecher fordert sie auf, sich nun zu entkleiden, was sie sogleich macht, auch, wenn es ihr unangenehm ist. Zwar weiß sie, wie “der gläserne Patient” funktioniert, aber ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Sehnsuchtsberg

Sehnsuchtsberg

von Sieglinde Rupsch
11.02.2014
Der Luftröhrenschnitt war endlich geschlossen. Daniela brauchte schon lange keine Magensonde mehr. Sie verschluckte sich nur noch selten. Wir konnten es wagen, ins benachbarte Ausland zu fahren. In den Herbstferien reisten wir ins sonnige Südtirol. Lana liegt in der ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Area 43

Area 43

von Susanne Dank
10.02.2014
Professor Hartmann war bekannt für seine spektakulären Fallbeispiele und Diagnosen, deshalb knisterte es im Hörsaal, als er das Hologramm für die Vorlesung aktivierte. Die Gestalt eines Mannes schwebte in der Mitte des Auditoriums, auf den Displays der Studenten ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Bild

Das Bild

von Vessela Haltakova
10.02.2014
In dieser Nacht hat sie wieder davon geträumt. Es war gleichzeitig schwarz-weiß und bunt, klein wie ein Notizblock und groß wie die Wand in dem Wohnzimmer, so eigen und doch seltsam fremd. Das Bild. Ihr Bild, das sie eines Tages malen würde – wenn sie die Zeit dafür ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der letzte Gang

Der letzte Gang

von Daniela Jarosz
10.02.2014
Der Alte liegt im Bett. Faltige, gelbliche Haut hebt sich von schneeweißen Leinen ab und bietet trotz aller Einfachheit ein kontrastreiches Farbenspiel. Sein Atem ist flach, unterbrochen von Abschnitten, in denen er kurzzeitig aussetzt. Rund um ihn herrscht Stille ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Emil

Emil

von Stephan Weiner
10.02.2014
Unser zu Hause ist seit kurzem klein und weiß. Emil und ich wohnen noch nicht sehr lange hier. Wir wurden nicht richtig gefragt, ob wir hier wohnen wollen, hatten aber auch nichts dagegen. Solange wir zusammen sind, brauchen wir uns nicht um etwas anderes zu sorgen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Höhen und Tiefen

Höhen und Tiefen

von Uta Boesinger
10.02.2014
Jahrein, jahraus hatte er nicht ein einziges Mal an seiner Arbeit gezweifelt. Nie hatte er daran gedacht, etwas anderes zu tun. Nur heute wollte er sich mit seiner Tätigkeit nicht anfreunden. Dieser Mensch nahm all seine Kräfte zusammen. Seine Muskeln waren in starker ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Julisonne

Julisonne

von Katharina Spenglert
10.02.2014
Stephanie tupfte vorsichtig Quark auf ihren Sonnenbrand. Die Haut schien erleichtert aufzuseufzen. Sie hatte gedacht, sie hätte sich ausreichend oft mit Sonnenschutz eingecremt. Doch die Julisonne war unerbittlich. So schön. Und so strafend, wenn man ihr die blassen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Teamgeist

Teamgeist

von Annette Rubin
10.02.2014
Kallweit hatte die Schnapsidee mit dieser Tour gehabt. Da musste er als Kallweit’s
Stellvertreter natürlich mitziehen. Die elf Mitarbeiter trafen sich an diesem
Sonnabendmorgen an der Talstation der Seilbahn. Die meisten waren gut gelaunt, die
anderen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Toska

Toska

von Sima Moussavian
10.02.2014
Alles Leben ist Leiden, so sagte es einst Buddha. Alles Leben ist Sehnen, so sage ich es oft. Mein Freund Aiden nannte es "toska" - das Russische Wort für Sehnsucht. Er sagte, Sehnsucht sei der Wunsch, die Seele zu füllen. "Duscha" jedoch, die russische Seele, sei so ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
"Ssabiihn?"

"Ssabiihn?"

von Armin Hey
19.01.2014
Eyes open. Oh man; red wine hangover. Quick glance to the mountains. Wish I was there. Breathing in the clear heights of the cosmos, so near to the stars. To be free and become one with the undisturbed nature.
That would be nice.
But the Alps don't grow ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
A ship will come

A ship will come

von Katrin Deibert
19.01.2014
“Yearning doesn't exist any more. Or if it does, then it is in danger of extinction like the lousy polar bear or the beaded lizard. That became clear to me last summer. I was travelling with my parents to an island in Greece. So awesome: there wasn't any airport. We ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Once...

Once...

von Renate Gottschewski
19.01.2014
… so, once an Austrian business friend invited me for a weekend to Schloss Fuschl – an incredibly elegant and large hotel direct on Lake Fuschl near Salzburg. We were to attend the Salzburg Festival – naturally see Don Giovanni, play some golf and enjoy an inspiring ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Peppe goes crazy

Peppe goes crazy

von Cornelia Koepsell
19.01.2014
Peppe Halbmeier was a man about 50 years old. He had medium blond hair, was medium tall, medium slim and medium insightful. He was a person who did not stand out in any way. He was happy.

If Peppe had been a poet – a profession that naturally would never ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
The Man who confused his house with a piece of paper

The Man who confused his house with a piece of paper

von Jeannine Meighörner
19.01.2014
This is the story of a man who has been dead for a long time, yet he still lingers among the living. The story passes from mouth to mouth as anecdote, mostly behind a shielding hand since a stranger would never understand.
In the Uplands of Tyrol, where ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
The tunnel

The tunnel

von Nora Spiegel
19.01.2014
By the time they found him, the man was already dead. They avoided digging straight down in order to not injure the buried victim. The head of the corpse was turned upward as though waiting for them. But what the men really avoided talking about as they returned back ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Vroni´s Box

Vroni´s Box

von Peter Schwendele
19.01.2014
The light in the stables was a little more dim than usual. She stood hesitantly on the stoop and let her toes dance in the oversized moss-green rubber boots. Her gaze passed over the lamps suspended irregularly from the ceiling like retro fire engine rescue lights from ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il box di Vroni

Il box di Vroni

von Peter Schwendele
18.01.2014
La luce nella stalla era leggermente più opaca del solito. Lei se ne stava indecisa sulla porta facendo ballare le dita negli stivali di gomma verde muschio troppo grandi. Con lo sguardo passò in rassegna le luci, che sembravano i lampeggianti blu delle auto dei ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Il tunnel

Il tunnel

von Nora Spiegel
18.01.2014
Quando finalmente trovarono l’uomo, era già morto. Avevano evitato di scavare con le pale direttamente verso il basso per non ferire le persone rimaste sepolte. La testa del cadavere era rivolta di sbieco verso l’alto, come se li stesse attendendo. Ma ciò che gli ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
L’uomo che scambiò la propria casa per un pezzo di carta

L’uomo che scambiò la propria casa per un pezzo di carta

von Jeannine Meighörner
18.01.2014
Questa è la storia di un uomo morto da tempo, ma che è ancora tra i vivi. Ormai è diventata un aneddoto che la gente si passa di bocca in bocca, nascondendosi dietro a una mano, perché uno sconosciuto potrebbe non capire. Nel Tiroler Oberland – dove i pianigiani ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Peppe dà fuori di testa

Peppe dà fuori di testa

von Cornelia Koepsell
18.01.2014
Peppe Halbmeier era un signore di cinquant’anni. Era mediamente biondo, mediamente alto, mediamente magro e mediamente sensibile. Uno che non si distingueva in nessun modo. Era felice.

Se Peppe Halbmeier fosse stato un poeta, un mestiere che ovviamente per ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Quando mamma non ci sarà più

Quando mamma non ci sarà più

von Sylvia Maria Zöschg
18.01.2014
Solo quando la cena è stata servita e la casa rassettata, quando la madre finalmente dorme, quando Franz siede davanti alla sua birra serale, Maria ha qualche minuto per sé.

Va sul balcone. Talvolta strappa le foglie appassite dei fiori, che riconoscenti ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
"Ssabiihn?"

"Ssabiihn?"

von Armin Hey
17.01.2014
Augen auf. Oh Mann. Rotweinschädel. Kurzer Blick aufs Gebirge. Da wäre ich gern. In der klaren Höhe den Kosmos atmen, nah bei den Sternen sein. Frei sein, eins mit der unberührten Natur.
Das wär’ was.
Da wachsen die Alpen auch nicht aus dem alten Sofa, und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der Mann, der sein Haus mit einem Stück Papier verwechselte

Der Mann, der sein Haus mit einem Stück Papier verwechselte

von Jeannine Meighörner
17.01.2014
Dies ist die Geschichte eines Mannes, der längst tot ist, aber noch immer unter den Lebenden weilt. Sie flattert als Anekdote von Mund zu Mund, meist hinter vorgehaltener Hand, denn ein Fremder würde sie kaum verstehen.
Im Tiroler Oberland, wo Flachländer sich ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der Tunnel

Der Tunnel

von Nora Spiegel
17.01.2014
Als sie den Mann endlich fanden, war er bereits tot. Sie hatten es vermieden, mit ihren Schaufeln direkt nach unten zu graben, um den Verschütteten nicht zu verletzen. Der Kopf des Leichnams war schräg nach oben gedreht, so als ob er sie erwartet hätte. Doch das, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
La nave che verrà

La nave che verrà

von Katrin Deibert
17.01.2014
«Il desiderio non esiste più. O quantomeno è in via d’estinzione, come un fottuto orso polare, o l’eloderma. Questa cosa mi fu chiara la scorsa estate. Ero con i miei genitori su un’isola greca. Incredibile, lì non c’era l’aeroporto, si doveva prendere un traghetto ad ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Peppe dreht durch

Peppe dreht durch

von Cornelia Koepsell
17.01.2014
Peppe Halbmeier war ein Mann von fünfzig Jahren. Er war mittelblond, mittelgroß, mittel schlank und mittel einfühlsam. Ein Mensch, der in keiner Weise herausragte. Er war glücklich.

Wäre Peppe Halbmeier ein Dichter gewesen, ein Beruf, der selbstredend ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Un desiderio

Un desiderio

von Claudia Engeler
17.01.2014
Quando entro in mia madre, lei sta di nuovo ai fornelli. Le sue spalle ricurve fanno pensare a una vecchiaia che non avrebbe mai raggiunto. La sorte non le avrebbe concesso un lungo avvenire. Sarebbe morta troppo presto. Ma questo all’epoca non lo sapevo ancora ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Vronis Box

Vronis Box

von Peter Schwendele
17.01.2014
Das Licht im Stall war noch ein wenig trüber als sonst. Sie stand unschlüssig in der Tür und ließ ihre Zehen in den zu großen moosgrünen Gummistiefeln tanzen. Ihr Blick strich über die unregelmäßig über die Decke verteilten Lampen, die wie umgedrehte Blaulichter von ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Wenn die Mutter nicht mehr da ist

Wenn die Mutter nicht mehr da ist

von Sylvia Maria Zöschg
17.01.2014
Erst wenn das Abendessen auf dem Tisch steht, der Haushalt erledigt ist, wenn die Mutter endlich schläft, wenn Franz noch bei seinem Feierabendbier sitzt, hat Maria ein paar Minuten für sich.

Sie geht auf den Balkon. Manchmal zupft sie die welken Blätter ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Ein Schiff wird kommen

Ein Schiff wird kommen

von Katrin Deibert
20.12.2013
„Sehnsucht, gibt es nicht mehr. Oder wenn, dann ist sie vom Aussterben bedroht, wie ein beschissener Eisbär, oder die Krustenechse. Bewusst wurde mir das im letzten Sommer. Ich fuhr mit meinen Eltern nach Griechenland auf eine Insel. Das war krass, da gab es keinen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Einmal...

Einmal...

von Renate Gottschewski
20.12.2013
Einmal …

… also, einmal lud mich ein österreichischer Geschäftsfreund auf ein Wochenen-de auf Schloss Fuschl ein – ein ungeheuer elegantes und großes Hotel direkt am Fuschlsee in der Nähe von Salzburg. Wir sollten die Festspiele besuchen – natürlich den ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
.....mehr als Bogenschießen

.....mehr als Bogenschießen

von Barbara Koppelstätter
30.04.2013
Heute ergibt sich für mich endlich die Gelegenheit zum Bogenschießen. Darunter stelle ich mir Konzentration und Atmung vor und ich freue mich darauf. Wir treffen uns an einem freundlichen Herbstmorgen auf der Wiese hinterm Vigilius.

Die ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Dackeldiner

Dackeldiner

Autor Anonym
01.09.2012
Die Bernhardinerhündin Bella besaß eine gewisse Vorliebe für ausgedehnte Spaziergänge, wenn sie nicht gerade – eine weitere ihrer Vorlieben – mit den Kindern der Gäste vom Berghotel Vigiljoch ausgiebig herumtollte und sich streicheln ließ.
So rief eines Tages, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der gefiederte Oberkellner

Der gefiederte Oberkellner

Autor Anonym
01.09.2012
Als Heini Winterholer eines Abends von seinem Ausflug zu einem italienischen Landgut zurückkehrte und eine große Kartonschachtel auf den Tisch stellte, schaute ihn seine Frau argwöhnisch an. „Sag nicht, dass da ein Viech drin ist!“ Denn wer Heini Winterholer kannte, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der Jochergeist erzählt

Der Jochergeist erzählt

Autor Anonym
01.09.2012
Vigiljoch, das sind Erinnerungen an vergangene Zeiten – damals, als die Uhren noch langsamer gingen, im Hotel Vigiljoch sich neben den normalen Bürgern auch noch illustre Gestalten aufhielten, ganz normal, ganz ohne jeglichen Lärm, ohne Bodyguards, der deutsche ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die eisige Müllerin

Die eisige Müllerin

Autor Anonym
01.09.2012
Jenen Winter hatte es Frau Holle besonders gut gemeint und im stillen Einvernehmen mit Väterchen Frost das Vigiljoch in eine dicke wolkenweiche Decke gehüllt. Fichten bogen sich unter der meterhohen Last des Schnees und die kleinen Fenster der bunten Villen und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die gute Seele vom Vigiljoch

Die gute Seele vom Vigiljoch

Autor Anonym
01.09.2012
Der ‚Loden‘, wie ihn die Einheimischen nannten und bis heute in nostalgischer Erinnerung haben, war eigentlich ein Laden, eine Art Tante-Emma-Laden, nur eben deluxe. Deluxe deshalb, weil es nichts gab, was man im ‚Loden‘ nicht hätte kaufen können, aber vor allem ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Verlockung des Wassers

Die Verlockung des Wassers

Autor Anonym
01.09.2012
Der kleine Karl liebte das ‚Steckelespiel‘, bei dem man ein Stöckchen ins Wasser werfen und mit den Händen so lange kleine Wellen schlagen muss, bis das Hölzchen zu einem zurückschwimmt. Da sich für dieses Spiel ruhige Gewässer am besten eignen und es auf dem Vigiljoch ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Nirgendwo auf der Welt

Nirgendwo auf der Welt

Autor Anonym
01.09.2012
Das Zimmermädchen hielt einen Augenblick inne, als es beim Aufräumen des Zimmers 218 einen scheinbar achtlos hingeworfenen, bunt beschriebenen Zettel fand. Jedes Wort in einer anderen Farbe, wie von einem Volksschulkind fein säuberlich gemalt – rot und blau, gelb, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Sealele, duck di!

Sealele, duck di!

Autor Anonym
01.09.2012
Aus den reichen Vigiljocher Quellen sprudelt seit jeher kostbarstes Mineralwasser, das über Leitungen ins Tal gebracht und, mit der Etikette „Meraner Mineralwasser“ versehen, per Seilbahn wieder aufs Vigiljoch hinaufgebracht wird. Seinerzeit kostete so eine Flasche 200 ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Watsu - Reise

Watsu - Reise

von Barbara Koppelstätter
16.06.2012
Wieder zuhause sein und doch noch auf dem Berg. Die Gedanken schweben noch in der Natur, im weichen Wasser, in unglaublichen Farben, dem Licht, der Wärme, dem Frühlingsduft.

Nachhaltig denke ich noch an die Menschen, die aus ihrem Herzen sprechen und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Der Nabel der Klavierwelt

von Isabel Funke
04.04.2009
Jedes Jahr, wenn in Frankreich die großen Ferien beginnen und die Städte in den Sommerschlaf fallen, erwacht ein kleiner Ort in der Provence. Dann wienern die Bewohner ihre Gästezimmer, sperren ihre Restaurants auf und schrubben selbst die letzte Imbissbude in der ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Eine Frage der Perspektive

von Birgit Ruf
04.04.2009
Alessandro zögerte, als er das Kabel vom Tisch nahm, um es am Beamer anzuschließen. Er hatte keine Lust, die Fotos für die Diashow auszuwählen. Aber Giulia drängelte aus der Küche heraus, er solle sich beeilen, schließlich waren Tom und Simone meistens pünktlich.
>> Ganze Geschichte lesen
 

Franz B., seine Frau und die 5 Tibeter

von Gisela Syring-Rüter
21.03.2009
Es näherte sich schleichend durch den Hintereingang seiner Beziehung. Monatelang war er ahnungslos und arglos gewesen.

Doch langsam, wie das dünne Fadengeflecht eines Pilzes, schlängelte und wuchs dieser esoterische Blödsinn in dieses Leben, das ihm so ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Auf dem Zauberberg

von Erika Wimmer
12.03.2008
„Es wird ein Drachenflieger sein“, sagte Bart und blinzelte wieder in die Sonne. „Es ist zu schlank für einen Drachenflieger, ich sehe keine Schwingen“, konterte Herr Wagner. „Dann ist es eben einer dieser Gleitschirme“, versuchte Bart versöhnlich zu klingen, obwohl er ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Ketchup bitte!

von Stephan Steins
13.11.2007
An jenem Abend hatten wir uns im Restaurant Paris Bar in der Kantstrasse, unweit des Kurfürstendamm, verabredet. Die Fensterfront war geöffnet und eine hereinziehende warme, spätabendliche Brise vermengte sich im Lokal mit den Düften französischer Speisen, cubanischer ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
 

Entstehungszeitraum Autor Nach Ländern suchen Alle Geschichten

Sprache der Geschichte

Nur deutsche Geschichten Nur italienische Geschichten Nur englische Geschichten Alle Sprachen