Die Hella redet mit den Toten

Die Hella redet mit den Toten

von Michael Wenzel
16.02.2017
Die Hella hat man im Dorf als besonders aufmüpfig und kratzbürstig angeschaut ‒ was ungefähr das Schlimmste ist, um einen Mann abzukriegen.
Denn wenn e Frauenzimmer scho alls besser weiß und ständig dreinred, was braucht die noch e Mannsbild? Eine Frage, die ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Identitätsfrage

Die Identitätsfrage

von Stephan Gräfe
16.02.2017
Die Zeit versickerte in einem Irish Pub; es war noch eine gute Stunde bevor der Barkeeper Feierabend machen konnte. Unter der Woche, gerade an den Donnerstagen, lief der Betrieb schleppend. Und so lungerten auch in dieser Nacht lediglich zwei Stammkunden im rauchigen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Familienangelegenheiten

Familienangelegenheiten

von Nicole Makarevicz
16.02.2017
Dass er dich geheiratet hat, eine aus der Stadt, das haben sie ihm nie verziehen. Er war die beste Partie im Ort, ein fescher Bursch, der Mädchen und Frauen den Kopf verdreht hat. Sein Vater der Inhaber des Dorfladens, der Onkel, ledig und kinderlos, der einzige ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
hinüber

hinüber

von Silvia Berger
16.02.2017
Seit das Wort mich getroffen hat, stehen nachts die Toten an meiner Schwelle und winken mir zu. Zum Teil verschmitzt lächelnd. So Großtante Frieda, deren eher zusammengepresste Lippen mir in Erinnerung sind. Sie hatte Angst um die Teppiche, wenn wir Kinder zu Besuch ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Kompott oder Geschichte wird gemacht

Kompott oder Geschichte wird gemacht

von Markus Köhle
16.02.2017
Oma hatte es mit Steinen: Edelsteine, Nierensteine, Gallensteine. Opa war Steinmetz.
Oma sagte immer: „Wer im Lagerhaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen, sonst folgt auf das Lagerhaus bald der Steinhof.“
Oma sagte auch gerne: „Lieber bei einigen einen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Kostbarkeiten

Kostbarkeiten

von Verena Frasnelli
16.02.2017
Kleine rote Perlen sprudeln in die Stille des Morgens. Die Halskette ist gerissen. Ann Sophie kniet sich auf den Küchenboden und will sie auflesen. Prompt kommt ihr ein Satz aus dem Märchen in den Sinn, das sie ihren Kindern unzählige Male erzählt hatte: Die Guten ins ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Raum ohne Tür

Raum ohne Tür

von Lisa Echcharif
16.02.2017
Ihre Bank ist frei. Noura atmet auf. Wann immer Wetter und Abwesenheit anderer es erlauben, nimmt sie diesen Platz ein. Mittagspause im sicheren Hafen. Nach der Flucht aus Syrien bedeutet sogar eine gewöhnliche, aber gewohnte Parkbank Sicherheit. Noura setzt sich, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Schwarz in Kigali, grau in Koblenz

Schwarz in Kigali, grau in Koblenz

von Gregor Schürer
16.02.2017
Ständig hatte er das Licht an. Ich konnte das an den Fenstern sehen. Egal, wann ich zu ihm hochsah, nie waren die Vorhänge zugezogen, nie die Rollläden heruntergelassen. Und immer brannte Licht. Ob ich morgens um fünf vom Nachtdienst nach Hause kam oder abends um neun ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Stink Bugs

Stink Bugs

von Angela Kreuz
16.02.2017
„Jemand sollte das Fliegengitter schließen.“
Mrs. Anderson thronte stocksteif in ihrem Sessel und starrte auf eine Wanze. Sie ekelte sich vor diesem Insekt. Der Panzer hatte die Farbe von abgestandenem Mokka, in dem saure Milchflocken schwammen. Unvermittelt flog ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Unser Café

Unser Café

von Martina Berscheid
16.02.2017
In der Luft hängt der Geruch meiner Kindheit, nach Kaffee, Butterstreuseln und Zimt. Wie damals sitze ich an dem runden Tisch neben dem Gummibaum.
Ich vermisse das Klappern der Teller, das Rascheln von Zeitungen, das Stimmengemurmel und Lachen. Stille hat sich ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Vogelhäuschen am Arganier

Das Vogelhäuschen am Arganier

von Nadia Rungger
05.04.2016
Der Herr schaut aus dem Zugfenster, ein Jackett auf dem Schoß und eine schwarze Tasche zwischen den Füßen. Er lässt Dörfer, Kirchtürme und Apfelplantagen an sich vorbeiziehen. Er weiß, woher er kommt, und er weiß, wohin er geht und wie man das Leben genießt. Ich sitze ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Auflösung

Die Auflösung

von Maria Matheusch
05.04.2016
Seit fünf Minuten ließ er sein Gesicht so tief in den dampfenden Teller hinein hängen, dass es für die Gaffer im Supermarktrestaurant den Anschein hatte, er wolle die Suppe inhalieren, statt sie zu auszulöffeln. Ein glasig schimmernder Tropfen hatte sich während dieser ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Eine Frau wie ein Berg, der fliegt

Eine Frau wie ein Berg, der fliegt

von Jeannine Meighörner
05.04.2016
Es gibt Menschen, die scheinen einer Laune der Schöpfung entsprungen zu sein. Einer Ironie. Oft sind es jene, die sich ein einfaches Dasein wünschen, die Seele eines Kindes in sich tragend. Eines Bergkindes.

„Berge kommen nicht zueinander, aber ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Es könnte alles so leicht sein

Es könnte alles so leicht sein

von Julia Uding
05.04.2016
Es war Anfang September, nachts schon kühl, und wir fuhren in die Wälder. Am meisten freute ich mich auf den Sternenhimmel. Denn da draußen gab es sie noch: die Sterne. In der Stadt vermisste ich sie oft.
Wir kamen an und unsere Blockhütte auf Stelzen bot: ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Gedankensprung

Gedankensprung

von Katharina Lankers
05.04.2016
Warmer Zitronenduft umgab sie. Hinter der Panoramascheibe strahlte eine ausgeschlafene Sonne auf sattgrüne Hänge und silberne Berggipfel: die perfekte Kulisse für diesen Tag! Paula räkelte sich genüsslich auf ihrer Saunaliege undkuschelte sich in den weichen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Marie, Sommer 1942

Marie, Sommer 1942

von Daniel Mylow
05.04.2016
Obwohl ich auch diesmal an einem bestimmten Tag im Juli 1979 zu einer bestimmten Zeit nach R. abgereist war, kam ich dort nie wirklich an. In meinem vorletzten Leben war das leichter. Da konnte ich fliegen, sagte meine Großmutter.
Ich stehe am Fenster und schaue ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Montags am Meer

Montags am Meer

von Jürgen Flenker
05.04.2016
An einem Montag im Sommer traf ich Gott auf seinem Fahrrad. Es war auf einem Deich unweit von Cuxhaven, und Gott schien es eilig zu haben, denn er trat fest in die Pedale, und seine Waden glänzten rund und kräftig in der Sonne. Sein Haar, das wie erwartet schlohweiß ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Piscina

Piscina

von Gabriele Korn
05.04.2016
Margret allunga l’alluce nell’acqua. Lo ritrae con un sussulto come se l’avesse morsa un pesce. Freddissima.

Dai, non fare così, si dice. Buttati dentro e muoviti, sarà questione di un attimo.

Procede tastoni, di spalle, scendendo i tre pioli ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Regenbogenblau

Regenbogenblau

von Christine F. Wagner
05.04.2016
„Nadine, nimm sofort das Federbett von der Brüstung!“, ruft die Mutter. Den Ton mag Nadine am wenigsten. Wie schön die Federn dahingleiten. Eine nach der anderen löst sich aus dem Federbett und schwebt von einem kräftigen Windstoß getragen luftigen Höhen entgegen. Wie ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Schwimmbad

Schwimmbad

von Gabriele Korn
05.04.2016
Margret streckt den großen Zeh ins Wasser. Zuckt zurück, als ob ein Fisch sie gebissen hätte. Verdammt kalt.

Stell dich nicht so an, redet sie sich zu. Einfach rein und bewegen, dann geht es schon.

Sie tastet sich rückwärts die drei ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Viel, leicht, ganz, schwer

Viel, leicht, ganz, schwer

von Edith Senkel
05.04.2016
Asche war nicht schwer. Tragbar, dachte er, das muss doch zu ertragen sein.

Ihre Augen. Groß, blau, keine Tränen. Ein Blick.
Alte Runzelhände, ineinander verschränkt, fest, ungewohnt fest.
„Geh hinauf mit mir!“, hat sie gesagt.
Da wusste ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

über : löcher & nichts

von karolin pfeffer
30.09.2015
So, wie du dich langsam. Ganz langsam. Von dir selbst und der Welt zurückziehst. So geht auch der Weg zurück. Langsam. Langsamer als dir dann lieb und recht ist. Bloss. Das blöde ist. Fallen ist leichter als Aufstehen. Oder hochziehen. Oder heraus ziehen. Denn meist ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Bad im Moor

Das Bad im Moor

von Renate Wutte
12.04.2015
Der Schlüssel passte. Leichter als gedacht drehte er sich im Schloss und die Tür sprang auf. Der Duft von warmem Holz empfing sie; sie war willkommen.
Die Nachbarin hatte ihr die kleine Hütte oben am Berg angeboten. Bescheiden war sie, aber mit dem Nötigsten ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Blatt

Das Blatt

von Susanne Brandt
12.04.2015
Übermorgen bin ich zurück, hatte er seinen Freunden am Abend gesagt.
Dann versuchte er ein paar Stunden zu schlafen, stand früh auf, packte seinen Rucksack und ging die Straße bergab zum Seeufer.
Wäre er die ersten Kilometer mit dem Bus gefahren, hätte ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Ende

Das Ende

von Benjamin Tietjen
12.04.2015
Auf der Terrasse vor dem Fachwerkhaus sitzt ein Mann und liest in Hamsuns „Mysterien“, als die Kellnerin ihn fragt, ob er einen Kaffee möchte.
„Gerne, Anne“, sagt der Mann und schaut dabei von seinem Buch hoch.
Kurz nachdem die Frau die Kulisse verlässt und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Schlittenfahrt

Die Schlittenfahrt

von Kerstin Weinberg
12.04.2015
„Opa“ schreit die Hannah, damit der Opa was hört mit seinem Hörgerät und stupft ihn in den Rücken „Opa, wann machen wir denn jetzt endlich unsere Schlittenfahrt! Du hast’s versprochen!“
„Da musst Du mich nicht gleich so anbrüllen, ich bin doch nicht taub“, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Hasenzeit

Hasenzeit

von Christine F. Wagner
12.04.2015
Ich schwebe!
Ein Kribbeln unterm Brustbein, im Bauch, in den Beinen.
Ich erinnere mich, wie ich als Kind mit dem Hubschrauber vom Berg geholt werden musste. Bänderriss. So fühlt sich das Gleiten mit der Gondel an.
Ich konzentriere mich auf meinen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Küstenwanderung

Küstenwanderung

von Gabriele Korn
12.04.2015
Fünfzig Meter Vorsprung hat er immer. Ich bleibe oft stehen, schaue aufs Wasser. Segelboote auf einem Meer, das aussieht wie ungebügelte blaue Seide. Mein Tempo ist deutlich langsamer als seines.

Bis hinüber nach Split kann man sehen. Zu Häusern in der ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Liebeslöffel

Liebeslöffel

von Jens Laloire
12.04.2015
Gestern traf ich in der Innenstadt zufällig einen ehemaligen Studienkollegen, den ich seit mehreren Jahren nicht gesehen hatte. Früher hatten wir beide oft stundenlang in Kneipen die Köpfe zusammengesteckt, über Projekten gebrütet oder einander von unseren meist ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Paradies

Paradies

von Britta Bendixen
12.04.2015
Paradies

„Name? Alter? Herkunftsland?“
„Frank Fischer. 54 Jahre. Deutschland.“
„Todesursache?“
„Ich … äh, ja also, Herzinfarkt.“
„Hier.“ Der Empfangsengel überreicht ihm ein Schild mit einer Sicherheitsnadel und Frank versucht, es ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Weißkugelsturm

Weißkugelsturm

von Martha Miklin
12.04.2015
Vor zwanzig Jahren ging ich davon aus, dass die Zeit stehen bleibt, wenn ich die Luft anhalte. Meine ältere Schwester hatte mir diesen Unsinn in der stürmischen Nacht des 12. Juli 1994 ins linke Ohr geflüstert – unwetterbedingt steckten wir auf dem Weg zum Südtiroler ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Schicksalsspiel

Schicksalsspiel

von Achim Amme
11.04.2015
Ich erinnere mich an den Tag, als ob es gestern gewesen wäre. Es war Sommer und ich arbeitete als junge Aushilfskraft in einem Modege-schäft. Plötzlich stand er vor der großen Fensterscheibe und sah mich an. Ich wusste sofort: „Der ist es!“
Ich warf ihm eine ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
HIN & WEG

HIN & WEG

von Frederike Frei
19.02.2015
Ein freies Abteil habe ich gefunden, schotte mich mit dünnen, grauen DB-Vorhängen ab gegen die aufgeregten Kofferträger im Gang und stelle mich ans Fenster.
Der Gegenzug auf dem Nachbargleis verdunkelt mein Abteil, das wird sich gleich ändern. Mir gegenüber ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Empathie

Empathie

von Raimund Kasten
11.02.2014
Er starrte auf den Begriff. Starrte, ohne zu begreifen. Warum nicht Sympathie? Besser noch Apathie. Aber ausgerechnet Empathie. Er schob das Blatt Papier von sich weg und stieß sich mit den Füßen ab, so dass sein Schreibtischstuhl mit Schwung zurück rollte.
Nach ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Prothesanos

Prothesanos

von Karin Lang
11.02.2014
“Nun geht es los”, denkt Barbara, als sich die Schleuse hinter ihr schließt. Die Stimme aus dem Lautsprecher fordert sie auf, sich nun zu entkleiden, was sie sogleich macht, auch, wenn es ihr unangenehm ist. Zwar weiß sie, wie “der gläserne Patient” funktioniert, aber ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Sehnsuchtsberg

Sehnsuchtsberg

von Sieglinde Rupsch
11.02.2014
Der Luftröhrenschnitt war endlich geschlossen. Daniela brauchte schon lange keine Magensonde mehr. Sie verschluckte sich nur noch selten. Wir konnten es wagen, ins benachbarte Ausland zu fahren. In den Herbstferien reisten wir ins sonnige Südtirol. Lana liegt in der ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Area 43

Area 43

von Susanne Dank
10.02.2014
Professor Hartmann war bekannt für seine spektakulären Fallbeispiele und Diagnosen, deshalb knisterte es im Hörsaal, als er das Hologramm für die Vorlesung aktivierte. Die Gestalt eines Mannes schwebte in der Mitte des Auditoriums, auf den Displays der Studenten ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Das Bild

Das Bild

von Vessela Haltakova
10.02.2014
In dieser Nacht hat sie wieder davon geträumt. Es war gleichzeitig schwarz-weiß und bunt, klein wie ein Notizblock und groß wie die Wand in dem Wohnzimmer, so eigen und doch seltsam fremd. Das Bild. Ihr Bild, das sie eines Tages malen würde – wenn sie die Zeit dafür ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der letzte Gang

Der letzte Gang

von Daniela Jarosz
10.02.2014
Der Alte liegt im Bett. Faltige, gelbliche Haut hebt sich von schneeweißen Leinen ab und bietet trotz aller Einfachheit ein kontrastreiches Farbenspiel. Sein Atem ist flach, unterbrochen von Abschnitten, in denen er kurzzeitig aussetzt. Rund um ihn herrscht Stille ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Emil

Emil

von Stephan Weiner
10.02.2014
Unser zu Hause ist seit kurzem klein und weiß. Emil und ich wohnen noch nicht sehr lange hier. Wir wurden nicht richtig gefragt, ob wir hier wohnen wollen, hatten aber auch nichts dagegen. Solange wir zusammen sind, brauchen wir uns nicht um etwas anderes zu sorgen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Höhen und Tiefen

Höhen und Tiefen

von Uta Boesinger
10.02.2014
Jahrein, jahraus hatte er nicht ein einziges Mal an seiner Arbeit gezweifelt. Nie hatte er daran gedacht, etwas anderes zu tun. Nur heute wollte er sich mit seiner Tätigkeit nicht anfreunden. Dieser Mensch nahm all seine Kräfte zusammen. Seine Muskeln waren in starker ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Julisonne

Julisonne

von Katharina Spenglert
10.02.2014
Stephanie tupfte vorsichtig Quark auf ihren Sonnenbrand. Die Haut schien erleichtert aufzuseufzen. Sie hatte gedacht, sie hätte sich ausreichend oft mit Sonnenschutz eingecremt. Doch die Julisonne war unerbittlich. So schön. Und so strafend, wenn man ihr die blassen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Teamgeist

Teamgeist

von Annette Rubin
10.02.2014
Kallweit hatte die Schnapsidee mit dieser Tour gehabt. Da musste er als Kallweit’s
Stellvertreter natürlich mitziehen. Die elf Mitarbeiter trafen sich an diesem
Sonnabendmorgen an der Talstation der Seilbahn. Die meisten waren gut gelaunt, die
anderen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Toska

Toska

von Sima Moussavian
10.02.2014
Alles Leben ist Leiden, so sagte es einst Buddha. Alles Leben ist Sehnen, so sage ich es oft. Mein Freund Aiden nannte es "toska" - das Russische Wort für Sehnsucht. Er sagte, Sehnsucht sei der Wunsch, die Seele zu füllen. "Duscha" jedoch, die russische Seele, sei so ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
"Ssabiihn?"

"Ssabiihn?"

von Armin Hey
17.01.2014
Augen auf. Oh Mann. Rotweinschädel. Kurzer Blick aufs Gebirge. Da wäre ich gern. In der klaren Höhe den Kosmos atmen, nah bei den Sternen sein. Frei sein, eins mit der unberührten Natur.
Das wär’ was.
Da wachsen die Alpen auch nicht aus dem alten Sofa, und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der Mann, der sein Haus mit einem Stück Papier verwechselte

Der Mann, der sein Haus mit einem Stück Papier verwechselte

von Jeannine Meighörner
17.01.2014
Dies ist die Geschichte eines Mannes, der längst tot ist, aber noch immer unter den Lebenden weilt. Sie flattert als Anekdote von Mund zu Mund, meist hinter vorgehaltener Hand, denn ein Fremder würde sie kaum verstehen.
Im Tiroler Oberland, wo Flachländer sich ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der Tunnel

Der Tunnel

von Nora Spiegel
17.01.2014
Als sie den Mann endlich fanden, war er bereits tot. Sie hatten es vermieden, mit ihren Schaufeln direkt nach unten zu graben, um den Verschütteten nicht zu verletzen. Der Kopf des Leichnams war schräg nach oben gedreht, so als ob er sie erwartet hätte. Doch das, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Peppe dreht durch

Peppe dreht durch

von Cornelia Koepsell
17.01.2014
Peppe Halbmeier war ein Mann von fünfzig Jahren. Er war mittelblond, mittelgroß, mittel schlank und mittel einfühlsam. Ein Mensch, der in keiner Weise herausragte. Er war glücklich.

Wäre Peppe Halbmeier ein Dichter gewesen, ein Beruf, der selbstredend ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Vronis Box

Vronis Box

von Peter Schwendele
17.01.2014
Das Licht im Stall war noch ein wenig trüber als sonst. Sie stand unschlüssig in der Tür und ließ ihre Zehen in den zu großen moosgrünen Gummistiefeln tanzen. Ihr Blick strich über die unregelmäßig über die Decke verteilten Lampen, die wie umgedrehte Blaulichter von ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Wenn die Mutter nicht mehr da ist

Wenn die Mutter nicht mehr da ist

von Sylvia Maria Zöschg
17.01.2014
Erst wenn das Abendessen auf dem Tisch steht, der Haushalt erledigt ist, wenn die Mutter endlich schläft, wenn Franz noch bei seinem Feierabendbier sitzt, hat Maria ein paar Minuten für sich.

Sie geht auf den Balkon. Manchmal zupft sie die welken Blätter ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Ein Schiff wird kommen

Ein Schiff wird kommen

von Katrin Deibert
20.12.2013
„Sehnsucht, gibt es nicht mehr. Oder wenn, dann ist sie vom Aussterben bedroht, wie ein beschissener Eisbär, oder die Krustenechse. Bewusst wurde mir das im letzten Sommer. Ich fuhr mit meinen Eltern nach Griechenland auf eine Insel. Das war krass, da gab es keinen ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Einmal...

Einmal...

von Renate Gottschewski
20.12.2013
Einmal …

… also, einmal lud mich ein österreichischer Geschäftsfreund auf ein Wochenen-de auf Schloss Fuschl ein – ein ungeheuer elegantes und großes Hotel direkt am Fuschlsee in der Nähe von Salzburg. Wir sollten die Festspiele besuchen – natürlich den ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
.....mehr als Bogenschießen

.....mehr als Bogenschießen

von Barbara Koppelstätter
30.04.2013
Heute ergibt sich für mich endlich die Gelegenheit zum Bogenschießen. Darunter stelle ich mir Konzentration und Atmung vor und ich freue mich darauf. Wir treffen uns an einem freundlichen Herbstmorgen auf der Wiese hinterm Vigilius.

Die ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Dackeldiner

Dackeldiner

Autor Anonym
01.09.2012
Die Bernhardinerhündin Bella besaß eine gewisse Vorliebe für ausgedehnte Spaziergänge, wenn sie nicht gerade – eine weitere ihrer Vorlieben – mit den Kindern der Gäste vom Berghotel Vigiljoch ausgiebig herumtollte und sich streicheln ließ.
So rief eines Tages, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der gefiederte Oberkellner

Der gefiederte Oberkellner

Autor Anonym
01.09.2012
Als Heini Winterholer eines Abends von seinem Ausflug zu einem italienischen Landgut zurückkehrte und eine große Kartonschachtel auf den Tisch stellte, schaute ihn seine Frau argwöhnisch an. „Sag nicht, dass da ein Viech drin ist!“ Denn wer Heini Winterholer kannte, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Der Jochergeist erzählt

Der Jochergeist erzählt

Autor Anonym
01.09.2012
Vigiljoch, das sind Erinnerungen an vergangene Zeiten – damals, als die Uhren noch langsamer gingen, im Hotel Vigiljoch sich neben den normalen Bürgern auch noch illustre Gestalten aufhielten, ganz normal, ganz ohne jeglichen Lärm, ohne Bodyguards, der deutsche ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die eisige Müllerin

Die eisige Müllerin

Autor Anonym
01.09.2012
Jenen Winter hatte es Frau Holle besonders gut gemeint und im stillen Einvernehmen mit Väterchen Frost das Vigiljoch in eine dicke wolkenweiche Decke gehüllt. Fichten bogen sich unter der meterhohen Last des Schnees und die kleinen Fenster der bunten Villen und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die gute Seele vom Vigiljoch

Die gute Seele vom Vigiljoch

Autor Anonym
01.09.2012
Der ‚Loden‘, wie ihn die Einheimischen nannten und bis heute in nostalgischer Erinnerung haben, war eigentlich ein Laden, eine Art Tante-Emma-Laden, nur eben deluxe. Deluxe deshalb, weil es nichts gab, was man im ‚Loden‘ nicht hätte kaufen können, aber vor allem ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Die Verlockung des Wassers

Die Verlockung des Wassers

Autor Anonym
01.09.2012
Der kleine Karl liebte das ‚Steckelespiel‘, bei dem man ein Stöckchen ins Wasser werfen und mit den Händen so lange kleine Wellen schlagen muss, bis das Hölzchen zu einem zurückschwimmt. Da sich für dieses Spiel ruhige Gewässer am besten eignen und es auf dem Vigiljoch ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Nirgendwo auf der Welt

Nirgendwo auf der Welt

Autor Anonym
01.09.2012
Das Zimmermädchen hielt einen Augenblick inne, als es beim Aufräumen des Zimmers 218 einen scheinbar achtlos hingeworfenen, bunt beschriebenen Zettel fand. Jedes Wort in einer anderen Farbe, wie von einem Volksschulkind fein säuberlich gemalt – rot und blau, gelb, ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Sealele, duck di!

Sealele, duck di!

Autor Anonym
01.09.2012
Aus den reichen Vigiljocher Quellen sprudelt seit jeher kostbarstes Mineralwasser, das über Leitungen ins Tal gebracht und, mit der Etikette „Meraner Mineralwasser“ versehen, per Seilbahn wieder aufs Vigiljoch hinaufgebracht wird. Seinerzeit kostete so eine Flasche 200 ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
Watsu - Reise

Watsu - Reise

von Barbara Koppelstätter
16.06.2012
Wieder zuhause sein und doch noch auf dem Berg. Die Gedanken schweben noch in der Natur, im weichen Wasser, in unglaublichen Farben, dem Licht, der Wärme, dem Frühlingsduft.

Nachhaltig denke ich noch an die Menschen, die aus ihrem Herzen sprechen und ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Der Nabel der Klavierwelt

von Isabel Funke
04.04.2009
Jedes Jahr, wenn in Frankreich die großen Ferien beginnen und die Städte in den Sommerschlaf fallen, erwacht ein kleiner Ort in der Provence. Dann wienern die Bewohner ihre Gästezimmer, sperren ihre Restaurants auf und schrubben selbst die letzte Imbissbude in der ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Eine Frage der Perspektive

von Birgit Ruf
04.04.2009
Alessandro zögerte, als er das Kabel vom Tisch nahm, um es am Beamer anzuschließen. Er hatte keine Lust, die Fotos für die Diashow auszuwählen. Aber Giulia drängelte aus der Küche heraus, er solle sich beeilen, schließlich waren Tom und Simone meistens pünktlich.
>> Ganze Geschichte lesen
 

Franz B., seine Frau und die 5 Tibeter

von Gisela Syring-Rüter
21.03.2009
Es näherte sich schleichend durch den Hintereingang seiner Beziehung. Monatelang war er ahnungslos und arglos gewesen.

Doch langsam, wie das dünne Fadengeflecht eines Pilzes, schlängelte und wuchs dieser esoterische Blödsinn in dieses Leben, das ihm so ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Auf dem Zauberberg

von Erika Wimmer
12.03.2008
„Es wird ein Drachenflieger sein“, sagte Bart und blinzelte wieder in die Sonne. „Es ist zu schlank für einen Drachenflieger, ich sehe keine Schwingen“, konterte Herr Wagner. „Dann ist es eben einer dieser Gleitschirme“, versuchte Bart versöhnlich zu klingen, obwohl er ...
>> Ganze Geschichte lesen
 

Ketchup bitte!

von Stephan Steins
13.11.2007
An jenem Abend hatten wir uns im Restaurant Paris Bar in der Kantstrasse, unweit des Kurfürstendamm, verabredet. Die Fensterfront war geöffnet und eine hereinziehende warme, spätabendliche Brise vermengte sich im Lokal mit den Düften französischer Speisen, cubanischer ...
>> Ganze Geschichte lesen
 
 

Entstehungszeitraum Autor Nach Ländern suchen Alle Geschichten

Sprache der Geschichte

Nur deutsche Geschichten Nur italienische Geschichten Nur englische Geschichten Alle Sprachen