Vigilius – Die Geschicht, die Grenzen und ein Gedicht

Serge Grünwald
20.02.2018
 
Vigilius – Die Geschicht, die Grenzen und ein Gedicht
Die Grenzen liegen in mir

Vigilius –
irgendwie wahr, irgendwie Gedicht, irgendwie verschwommen, irgendwie dicht
Vigilius –
erst sieht man Dich kaum, und dann öffnest Du Dich, zeigst Weite und Raum
Vigilius –
Reduziert auf Klarheit und Style, und doch liegt das Überaschende so na und findet sein Heil
Vigilius –
Vielleicht sind es tausende oder auch nur eine Geschicht, dies sitze in jeder Ecke und spiegelt sich im Licht
Vigilius -
Wo liegen die Grenzen wo liegen die Schranken? Wohl ausschliesslich in mir, drum träum ich weiter und fühle dankend
 
Twitter Facebook Drucken